Home

Ausstellung: 10.10.2021 – 27.03.2022

Erstmalig in der Geschichte des Mies van der Rohe Hauses bespielt eine Ausstellung die ganze Weite des Außenraums. Auch der Obersee wird zur Reflexionsfläche. Gregor Hildebrandt hat für das Haus eine grandiose Arbeit realisiert - vielfältig und poetisch zugleich. Hildebrandts Installation, ein aus Magnetbändern gewobenes schwarzes Segel, wurde nur für kurze Zeit zu Beginn der Ausstellung auf dem Obersee gehisst. Eine über zwei Meter hohe Bauern-Schachfigur aus Bronze markiert den Gartenraum. Die beiden gegenüberliegenden Ausstellungsräume des L-förmigen Mies van der Rohe Hauses werden als Positiv-Negativ-Raum aufgefasst und so auch über das Architektonische hinaus mittels der Kunst in Beziehung zueinander gesetzt.

 

Weiterlesen

Mit großer Freude dürfen wir den neuesten und nunmehr sechsten Band aus der Schriftenreihe des Mies van der Rohe Hauses vorstellen! Das Buch ist ab sofort bei uns erhältlich und kann im Haus erworben oder online bestellt werden.

Erinnerungen sind Konstruktionen. Fotografien, Briefe und Dokumente helfen uns, Vergangenes zu vergegenwärtigen und Vieles besser zu verstehen. Wir erzählen die Geschichte in diesem Band nicht entlang von Ikonen, sondern schauen auf die Akteure im Umfeld von Mies, schauen auf die vermeintlichen Nebenhandlungen und Zwischenstücke, die aber doch viel verraten über den damals avantgardistischen Gestaltungswillen. Die Rekonstruktion eines Kleides im Rahmen einer Ausstellung, in deren Folge dieses Buch entstand, bringt uns beispielsweise die Lebenswelt einer Auftraggeberin von Mies näher. Wir erleben ein fast einhundertjähriges Gebäude am eigenen Leib, dessen ungebrochene Modernität gerade auch darin besteht, permanent mit Leben erfüllt zu werden. So lassen die hier erzählten Episoden das Verhältnis von Erbauern und Gebautem und denjenigen, die darin und damit leben, überhaupt erst begreifen.

Wita Noack, Jan Maruhn (Hg.)

184 Seiten mit 90 Abbildungen, 134 x 210 mm, Softcover, mit Texten von Jennifer Brachmann, Jan Frohburg, Hartmut Gaßner, Olaf Kranz, Jan Maruhn, Stefan Meyer, Wita Noack, Dominik Olbrisch und Annika Weise sowie Gesprächen mit Reinhard Wegener und Sabine Thümmler, außerdem ein Bildessay von Axl Jansen.

form + zweck Verlag, ISBN 978-3-947045-22-8, Preis: 20 EUR    

 

Weiterlesen

In diesem Filmbeitrag stellt der Chefkurator für Architektur und Design am Museum of Modern Art (MoMA) in New York einige Architekturskizzen für das Haus Lemke aus dem Mies-van-der-Rohe-Archiv am MoMA vor und beschreibt einige Entwürfe im Detail. Zudem spricht Stierli über die Rolle des Museums im 21. Jahrhundert, das für alle zugänglich ist und eine Plattform bietet für den Dialog über aktuelle gesellschaftliche und kulturelle Themen. In diesem Zusammenhang findet er, dass ein Neubau für das Haus Lemke sinnvoll und wichtig ist.

Der Film ist hier und auf unserem YouTube-Kanal zu sehen.  
 

 

Weiterlesen