News

MIES GOES FUTURE: DIRK LOHAN

Mit seinem umfassenden Wissen über die Geschichte und architektonische Philosophie von Mies van der Rohe spricht Lohan in diesem gefilmten Beitrag als Vertreter der Erbengemeinschaft darüber, wie wichtig ein Besucherzentrum für das Haus Lemke als ein Ort für Bildung und Austausch ist und welche Ansätze und Gedanken man in Vorbereitung verfolgen sollte.

Der Film ist hier und auf unserem YouTube-Kanal zu sehen.

BAUBILDER UND ERINNERUNGSMUSTER

Ausstellungseröffnung und Buchpräsentation: Sonntag, 9. Oktober 2022, 14 Uhr im Mies van der Rohe Haus

Im Zwischenreich von Architektur und Kunst machte Ludwig Mies van der Rohe drei Vorschläge zur modernen Erinnerungskultur. Mit dem Bismarckdenkmal-Projekt (1910), dem Revolutionsdenkmal (1926) und dem Entwurf für ein Ehrenmal in der Neuen Wache (1930) präzisierte der Architekt räumliche Erinnerungswelten zwischen persönlicher und kollektiver Bildfindung. Mies war ein Formenfinder, aber mehr noch als die reine Form erforschte er das Verhältnis zwischen Raum und Geist. Seine Denkmalprojekte, ob zerstört oder nie gebaut, waren wegweisende Entwürfe, die heute nur im Bild erhalten sind.

Begleitend zur Schau BAUBIDLER UND ERINNERUNGSMUSTER und gleichsam als erweiterter Ausstellungsraum erscheint der nach der Ausstellung benannte 7. Band der Schriftenreihe des Mies van der Rohe Hauses mit Beiträgen von Simon Behringer, Annette Dorgerloh, Jan Maruhn, Dirk Moldt, Dietrich Neumann, Wita Noack, Mariko Takagi und Joerg Waehner.