News

MIES UND DIE POESIE DER ARCHITEKTUR

Sonntag, 4.Oktober 2020, 16 Uhr

Im schönen Garten und an frischer Luft, im Beisein der Herausgeber und einiger Autoren, wird das neue Buch gefeiert. Michael Grunst, Bezirksbürgermeister von Berlin-Lichtenberg eröffnet die Runde.

Auf der Suche nach der Poesie in der Architektur gelangt man unweigerlich zu Ludwig Mies van der Rohe.  Denn es ging bei Mies nicht um reine Zweckerfüllung, Funktionalität oder Modernität um jeden Preis, sondern um die Kunst des In-die-Welt-Bringens vom Guten, Schönen und Wahren. Der vorliegenden Band der Schriftenreihe des Mies van der Rohe Hauses dokumentiert die Beiträge des Symposiums mit dem Titel „Mies‘ Architekturdenken“ vom Februar 2020.

Im schönen Garten und an frischer Luft, im Beisein der Herausgeber und einiger Autoren, wird das neue Buch gefeiert. Michael Grunst, Bezirksbürgermeister  von Berlin-Lichtenberg eröffnet die Runde.

Bitte um schriftliche oder telefonische Anmeldung: info(at)miesvanderrohehaus.de  oder 030 97000618

MIES UND DIE POESIE DER ARCHITEKTUR

Sonntag, 4.Oktober 2020, 16 Uhr

Im schönen Garten und an frischer Luft, im Beisein der Herausgeber und einiger Autoren, wird das neue Buch gefeiert. Michael Grunst, Bezirksbürgermeister von Berlin-Lichtenberg eröffnet die Runde.

Auf der Suche nach der Poesie in der Architektur gelangt man unweigerlich zu Ludwig Mies van der Rohe.  Denn es ging bei Mies nicht um reine Zweckerfüllung, Funktionalität oder Modernität um jeden Preis, sondern um die Kunst des In-die-Welt-Bringens vom Guten, Schönen und Wahren. Der vorliegenden Band der Schriftenreihe des Mies van der Rohe Hauses dokumentiert die Beiträge des Symposiums mit dem Titel „Mies‘ Architekturdenken“ vom Februar 2020.

Im schönen Garten und an frischer Luft, im Beisein der Herausgeber und einiger Autoren, wird das neue Buch gefeiert. Michael Grunst, Bezirksbürgermeister  von Berlin-Lichtenberg eröffnet die Runde.

Bitte um schriftliche oder telefonische Anmeldung: info(at)miesvanderrohehaus.de  oder 030 97000618