Ausstellungen

AVANTI-AVANTI-100

In den Ausstellungen werden die fortdauernde Relevanz und die verzweigten Wege der Weiterentwicklung der Bauhauskonzepte unter die Lupe genommen. Zum Jubiläum wartet das Haus erneut mit einem neuen Ausstellungsformat auf: Jeweils drei Künstler/Künstlerinnen pro Ausstellung werden zu den Themen Beglückung der Welt, Bewegung als Traum,Neuheiten und Rezepte  und Weiße Kiste von der Leitung des Hauses eingeladen, um im berühmten „Rückspiegel der Moderne“ ein Bild der Aktualität zu zeichnen. Unterschiedlichste künstlerische Positionen werden Gestalt annehmen und mit den Räumen des Mies van der Rohe Hauses interagieren.

 

Beglückung der Welt
27.1.-14.4.2019
Eröffnung Sonntag 27.1., 14 Uhr
Joachim Grommek (1957) D, Jan van der Ploeg (1959) NL und Jill Baroff (1954) USA  

Vor einhundert  Jahren machte sich auch das Bauhaus als neue Kunstschule auf den Weg, die Menschheit zu beglücken. Es war an der Zeit, moderne Formen für das Leben, den Alltag, die Architektur und die Kunst zu entdecken. Im Rückblick verführen uns heute die radikalen Konzepte des Bauhauses zum Schwärmen. Dieser Ansatz, die Welt immer wieder neu zu sehen, liegt nach wie vor im Wesen der Künste begründet. Der deutsche Künstler Joachim Grommek, sein niederländischer Kollege Jan van der Ploeg und die US-Künstlerin Jill Baroff schauen – als nunmehr vierte Generation nach den radikalen Strömungen der 1920er-Jahre, wie dem deutschen Bauhaus, dem russischen Konstruktivismus oder der holländischen de Stijl-Gruppe – in den berühmten „Rückspiegel der Moderne“ und zeichnen gleichzeitig ein Bild voller Aktualität. Alle drei Künstler vereint eine konzeptuelle und universelle Formensprache.      

 

Weiße Kiste  
28.4.-7.7.2019    
Eröffnung Sonntag 28.4., 16 Uhr
Thomas Rentmeister (1965) D, Rakuko Naito (1956) JP/USA, Michael Verjux (1956) FR

Die Farbe Weiß symbolisiert den Neubeginn. Die Bauhäusler setzten ihre neuen weißen Boxen in die graue Welt. Diese sollten weit hinaus leuchten: zeitlos und immer aktuell. Im Laufe der Zeit wanderte die Farbe Weiß von außen nach innen und wurde zur bestimmenden Farbe im Ausstellungsraum, im „white cube“.

Der deutsche Künstler Thomas Rentmeister, seine japanisch-amerikanische Kollegin Rakuko Naito sowie der französische Künstler Michael Verjux interagieren mit dem Mies van der Rohe Haus; sie setzen sich mit der Materialität und Immaterialität der Farbe Weiß auseinander.

 

Neuheiten und Rezepte
21.7.-29.9.2019
Eröffnung Sonntag 21.7., 17 Uhr
Daniel Buren (1938) FR, Günther Fruhtrunk (1923-82) D, Sabine Boehl (1974) D

 

Bewegung als Traum
13.10.-22.12.2019
Eröffnung Sonntag 13.10., 14 Uhr
IIyia und Emilia Kabakow (1945/1933) USA,  Heike Mutter und Ulrich Genth (1959/1971) D